Ausstellungen

Felicitas Köster-Caspar: Stillleben - Fensterblicke - Landschaften

Sommerausstellung

Die Ausstellung präsentiert über 40 ausgesuchte Gemälde und Aquarelle aus Privatbesitz, ergänzt um Werke aus den Beständen des Museums, und vermittelt einen umfassenden Überblick des Schaffens von Felicitas Köster-Caspar, der sich von den 1930er Jahren bis zu ihren letzten Arbeiten im angehenden 21. Jahrhundert erstreckt. Das Motivrepertoire ihrer Landschaftsbilder reicht von ihrem Wohnsitz Brannenburg im Inntal über italienische Szenerien bis hin zu Ansichten von Langenargen, während sie sich in ihren Stillleben auf ausdrucksstarke Blumenarrangements konzentrierte.

Besonders eindrucksvoll ist eine Gruppe mit Fensterausblicken bei Nacht. In ihnen nutzte Felicitas Köster-Caspar oftmals Rahmungen und Spiegelungen, um Innen- und Außenräume, Stillleben und Landschaften, Licht und Dunkel sowie ihr Selbstbildnis und ihre Umgebung kunstvoll zu überlagern. Der besondere Reiz dieser Werke besteht darin, dass sie nicht nur das Verhältnis von Innen und Außen oder von Bild und Realität ausloten, sondern aufgrund ihrer irritierenden Bildschichtungen zum aufmerksamen Erkunden einladen und das Sehen selbst zum Abenteuer werden lassen.

Die Ausstellung soll auch vor Augen führen, dass diese verschiedenen Motivbereiche nicht strikt voneinander abgrenzbar sind. Felicitas Köster-Caspar verknüpfte Stillleben, Landschaften, Spiegelungen, Selbstbildnisse und Fensterblicke sowie Durchblicke im Generellen nämlich immer wieder auf spannungsvolle Weise miteinander, so dass sich in der Zusammenschau ihrer Bilder anregende neue Zusammenhänge offenbaren.

Dauer- und Sommerausstellung im Dialog

Parallel zur Sommerausstellung über Felicitas Köster-Caspar präsentiert die Dauerausstellung hervorragende Werke vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert. Dazu gehört auch eine der bedeutendsten Sammlungen des Malers Hans Purrmann (1880–1966), dessen farbintensive Bilder, darunter vor allem seine Fensterblicke, spannende Vergleiche mit den Arbeiten Felicitas Köster-Caspars ermöglichen.

Aus den Beständen des Museums sind in der Dauerausstellung zudem Werke von Maria Caspar-Filser (1878–1968) und Karl Caspar (1879–1956) zu sehen, den berühmten Eltern von Felicitas Köster-Caspar, um zu einem vertieften Verständnis der Sommerausstellung beizutragen.

Beide Ausstellungen sind bis zum 14. Oktober 2018 geöffnet. Anschließend macht das Museum Winterpause bis zum Frühjahr 2019.

Quelle: Veranstalter

Wann Wo
28.08.2018, 11:00 - 17:00 Uhr

Museum

Weiterleiten

Langenargen



Weitere Termine

Empfehlen
  • 0 Bewertungen

Veranstaltungsort

Museum

Marktplatz 20

88085 Langenargen


(07543) 3410


E-Mail senden

- Anzeige -

Beliebteste Suchbegriffe

 Claudia   Sammlung   Landschaften   Welt   Dinner   Gegenwart   Konstanz   Zeit   Wochenmarkt   Stadtführung   Mut   Leben   Jahre   Rundgang   Kinderkleiderbasar   Kunst   Malerei   Bodensee   Menschen   Weg 

Es ist ein Fehler aufgetreten

Realisiert durch die Leomedia GmbH