Dies & Das

Stricken für einen guten Zweck

Stricktreff

Das Strickzeug ist immer mit dabei, nicht nur an den Mittwochen, an denen sich die Frauen im Pfarrheim Hagnau treffen. „Es ist für mich Meditation, die wiederkehrenden Bewegungen machen mein Gehirn frei. Ich komme zur Ruhe und freue mich über mein Geschaffenes“, so Pia Endlich, eine der Frauen, die an diesem Mittwoch gekommen ist. Damit spricht sie Allen aus dem Herzen. An diesem Abend zeigt sie den Mitstrickerinnen einen besondere Nähtechnik wie Strickeinzelteile besonders raffiniert zusammengenäht werden können. Denn von einander und miteinander lernen ist in der Gruppe immer gefragt und wirkt motivierend.

Susanne Urnauer hat vor zwei Jahren für das Bildungswerk Immenstaad Hagnau den Strickkurs angeboten, der dann rasch sich zu einem offenen Treff entwickelte. Als „Mutter“ des Stricktreffs hält sie die Fäden in der Hand. Ihr ist es wichtig, dass neben dem Stricken die Gemeinschaft stimmt. „Wir sind zu einer fröhlichen und lustigen Strickerfamilie zusammengewachsen und freuen uns über jede die dazu kommt. Anfänger und auch Männer sind uns herzlich willkommen“. Bis an die 20 Strickerinnen treffen sich, die Jüngste ist 10 Jahre, die Älteste 81 Jahre alt, eine Nachbarin, an den Rollstuhl gebunden, kommt immer wieder gerne dazu.

Im Frühjahr entstand die Idee, für andere zu stricken und die Gruppen entschied, ihre Produkte an den Rot Kreuz Kleiderladen in Überlingen abzugeben. Gabi Höring, aus Hagnau, die dort arbeitet, war zur Übergabe der ersten Spende eingeladen und stellte die Arbeit des Ladens vor. Jeder kann in dem Rot Kreuz Kleiderladen wie in einem Secondhandshop einkaufen. Die Ware ist ausgezeichnet, Menschen mit einem Tafelausweis erhalten 60% Rabatt. „Wir wollen kein Geld, aber damit die Sachen geschätzt werden soll dafür ein kleiner Beitrag gezahlt werden. Dieser wird vom Rot Kreuz Team festgelegt und bleibt dann beim Roten Kreuz. Das ist uns wichtig“, so eine Teilnehmerin. Nützliche, wärmende Sachen, die allseits beliebten auch bunte Socken, Mützen, Schals, Pulswärmern und Pullover packten die Frauen ein. „Als wir anfingen, war das Flüchtlingsproblem noch nicht da - ja was brauchen die Menschen am Meisten?“ „Jetzt müssen wir uns ins Zeug legen“, so eine andere. Aus diesem Grund freuen sich die Frauen, wenn Wollreste abgegeben oder Wolle zum Verstricken gespendet wird.
„Am besten am Mittwoch, wenn wir uns treffen von 19:00 bis 22:00 Uhr“, so Susanne Urnauer. Natürlich können wir auch Wolle bei den Spendern abholen.
Der nächste Abholtermin für den Rot Kreuz laden ist mit Gabi Höring schon für November ausgemacht.

Quelle: Veranstalter

Wann Wo
23.09.2020, 19:00 - 22:00 Uhr

Kath. Pfarrheim

Weiterleiten

Hagnau



Weitere Termine

Empfehlen
  • 0 Bewertungen

Hinweis zur Veranstaltung

Telefon: 07532/ 1474


Veranstaltungsort

Kath. Pfarrheim

Kirchweg 3

88709 Hagnau


(07532) 6231


E-Mail senden

- Anzeige -

Beliebteste Suchbegriffe

 Core   Krimidinner   Tour   Gaumen   Jahre   Heinrich   Kriminal   Gottesdienst   Corona   Kitzel   Musical   Dinner   Konstanz   Show   Nerven   Stadtführung   Band   Wochenmarkt   Geführte   Eucharistiefeier 

Realisiert durch die Leomedia GmbH