Lesungen/ Vorträge

Ein Jahr nach Corona – was bleibt und was kommt?

Wissenswert-Reihe

Vortrag von Dr. Stefan Bushuven, Chefarzt des Instituts für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention des Gesundheitsverbunds Landkreis Konstanz

Covid 19 hat die Welt verändert wie wenige Ereignisse zuvor. Schnell hat das Corona-Virus die ganze Welt erobert und in Atem gehalten. Ein Jahr nach Ausbruch der Pandemie in Deutschland wird Dr. Stefan Bushuven ein Fazit ziehen: Wie war Corona und was hat es mit uns gemacht? Bushuven wird einen Einblick geben, wie Corona den Krankenhausalltag vor Ort verändert hat und welche Lehren aus der ersten Welle vor einem Jahr gezogen wurden. Wie hat sich Corona im Jahr 2020 entwickelt? Wodurch hat sich die zweite Welle von der ersten unterschieden? Der Arzt zeigt aber auch auf, wie Corona sich über die Medizin hinaus auf die Menschen ausgewirkt hat. Zu den psychosozialen Auswirkungen hat er eigene Studien gemacht. Was hat er herausgefunden und was bedeutet das für unsere Zukunft?

Dr. Stefan Bushuven ist seit dem 1. Juli 2020 Chefarzt des Instituts für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (IKIP) im Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz (GLKN). Seit dem Weggang des ehemaligen Institutsleiters Professor Dr. Markus Dettenkofer war Bushuven bereits kommissarischer Chef des IKIP. Davor war er seit 2016 zu je 50 Prozent seiner Tätigkeit Leitender Oberarzt in der Krankenhaushygiene des GLKN und Intensivmediziner am Hegau-Klinikum Singen sowie im Hegau-Jugendwerk.

Dr. Stefan Bushuven hat sich in der Corona-Krise außerhalb des GLKN mit dem Aufbau des Diagnostikzentrums in Singen in Zusammenarbeit mit Chefarzt Dr. Volker Steinecke von der Notaufnahme, der ärztlichen Leitung der Corona-Hotline, als gefragter Interviewpartner und Experte sowie durch die Entwicklung von Leitmodulen und Corona-Schulungselementen im Internet einen Namen gemacht. Innerhalb des GLKN überzeugt der Facharzt für Anästhesiologie, Medizinhygiene sowie Intensiv- und Notfallmedizin nicht nur durch seine medizinischen Kenntnisse, sondern auch durch seine zusätzliche Expertise als Medizindidaktiker mit einem Abschluss als Master in Medical Education, als zertifizierter klinischer Risikomanager und als Antibiotika-Experte. Diese Bereiche will er als Leiter des IKIP weiter ausbauen. Vor allem die Stärkung der Patientensicherheit und der Medizindidaktik sind ihm ein Anliegen. Dazu gehören auch Schulungen und Aktionen wie die „Aktion saubere Hände“. Dabei setzt er unter anderem auf die Zusammenarbeit mit der Akademie für Gesundheitsberufe im GLKN.

Eintritt: 5 Euro (Der Erlös kommt dem Krankenhausförderverein Singen zugute.)

Veranstalter: Gesundheitsverbund und vhs Landkreis Konstanz

Wann Wo
02.03.2021, 20:00 Uhr

Stadthalle

Weiterleiten

Singen



Empfehlen
  • 0 Bewertungen

Veranstaltungsort

Stadthalle

Hohgarten 4

78224 Singen


Homepage

(07731) 85504


E-Mail senden

- Anzeige -

Beliebteste Suchbegriffe

 Theater   Gaumen   Band   Musical   Stadtführung   Tour   Kitzel   Frauen   Kriminal   Wochenmarkt   Live   Dinner   Nerven   Comedy   Apotheke   Krimidinner   Eucharistiefeier   Heinrich   Show   Corona 

Realisiert durch die Leomedia GmbH